Ultraschall

Ablauf
Ultraschall sind Schallwellen, die das menschliche Ohr nicht wahrnehmen kann. Diese Wellen werden in der Medizin zur Diagnose und Therapie verwendet. In der Anti-Aging Behandlung dient der Ultraschall als Hilfsmittel, um wertvolle Wirkstoffe, die in Gelen enthalten sind, in die Haut einzubringen. Diesen Vorgang nennt man Sonophorese. Die Frequenz eines Schallkopfes liegt bei kosmetischen Behandlungen bei 1 MHz. Das heißt, dass der Schallkopf mit 1 Million Schwingungen pro Sekunde arbeitet. Wird der Schallkopf nun über die Haut bewegt, erzeugen Vibrationen eine Art Reibung auf der Haut. Die Vibrationen üben zudem einen Massageeffekt auf das Gewebe aus. Das ist zum Einen sehr entspannend und zum Anderen regen sie dadurch den Blutfluss und den Stoffwechsel an.

Wirkung
Durch den angeregten Stoffwechsel findet eine Entschlackung statt und das hilft der Haut bei der Regeneration. Zusätzlich öffnen die Ultraschallwellen die Poren, wodurch es einfacher ist, kleine Härchen oder Mitesser zu entfernen. In diesem Zustand werden nun hochwertige Wirkstoffe und Pflegeprodukte (Collagen, Hyaluronsäure, Vitamine etc.) in die Haut eingeschleust. Die Haut wirkt wieder praller und geschmeidiger.